Logo Data Input

Logo NutriPlus©NutriPlus© 5.4.1 | NutriReport | NutriSegment | NutriBoxDisplay 

Die Software NutriPlus der IV. Generation zeigt den Ernährungszustand bei Erwachsenen und Kindern. Sie ist die Basissoftware der Ergänzungsprogramme NutriReport und NutriSegment.

Vorteile von NutriPlus© auf einen Blick

  • Mit Idealwerten (für Gesunde und Sportler) und Normalwerten (bei schlechtem Ernährungs- bzw. Trainingszustand)
  • Messung auch bei Kindern, schon ab einem Alter von 3 Jahren
  • Analysemodus für bettlägerige Patienten, auch ohne Gewichtsmessung
  • Blickdiagnose durch neue Vektorgraphen nach Piccoli
  • Spezielle Vergleichswerte für Adipositas Grad I bis III
  • Automatische Fettkorrektur – eliminiert lästige Wasserschwankungen
  • Reichhaltige, bebilderte Hilferegister, Tipps und Tabellen
  • Auf Grundlage der weltweit größten BIA-Datenbank mit mehr als 15.000 Kindern und 210.000 Erwachsenen
  • Basissoftware für die Ergänzungsprogramme NutriSegment und NutriReport

NutriPlus© Demoversion zum Download

Mit NutriPlus© bieten wir eine der moderne und leistungsfähige Software-Lösungen zur BIA-Diagnostik an. Sie können sich hier eine Demoversion von NutriPlus© herunterladen und diese Version kostenlos 30 Tage lang testen. Nach Ablauf der 30 Tage können Sie entscheiden, ob Sie eine Lizenz für NutriPlus© erhalten möchten. Und falls Sie bereits eine ältere Nutri-Version von Data Input haben, können Sie diese – unabhängig vom Download – problemlos weiter benutzen.

Download Demo-Version NutriPlus© Laufzeit 30 Tage (zip-Datei 16 MB)
Achtung: Die heruntergeladene zip-Datei bitte unbedingt entpacken, bevor das Programm gestartet wird. Zum Start der Installation, sowie einmalig vor dem ersten Programmstart, die Datei als Administrator ausführen (Rechte Maustaste auf das Programm und "Als Administrator ausführen" klicken).

NutriSegment als Demoversion zum Download

NutriSegment hilft bei der Verlaufsbeurteilung der Messungen an einzelnen Armen oder Beinen während einer Therapie (z. B. Lymphdrainage) oder eines Trainings (z. B. Muskelaufbau nach verletzungsbedingter Atrophie).

Download der Segmentsoftware NutriSegment als Demoversion (zip-Datei 1,2 MB)
Achtung: Die heruntergeladene zip-Datei bitte unbedingt entpacken, bevor das Programm gestartet wird!

NutriReport als Demoversion zum Download

NutriReport hilft Ihnen, Ihre Patienten als Gruppe (z. B. über Kennungen) nach Ihren individuellen Kriterien auszuwerten.

Download der Auswertungssoftware Nutri Report 1.0 als Demoversion (zip-Datei 57,4 MB)
Achtung: Die heruntergeladene zip-Datei bitte unbedingt entpacken, bevor das Programm gestartet wird!

NutriBoxDisplay als Download

Diese Software ermöglicht es Ihnen, die BIA-Rohdaten einer Messung mit der Nutribox anzuschauen und zu interpretieren. Für weitere Informationen zur Nutzung oder Anwendung kontaktieren Sie uns unter info@data-input.de.

Download der Auswertungssoftware NutriBoxDisplay (zip-Datei 20 kB)
Achtung: Die heruntergeladene zip-Datei bitte unbedingt entpacken, bevor das Programm gestartet wird!

Beispielausdruck

Befundbogen eines Beispielspatienten

  1. Individueller Briefkopf mit Ihrer Adresse und optional Ihrem eigenen Logo (kostenpflichtig)
  2. Patienten- und Messdaten im Überblick
  3. Blickdiagnose durch Vektorgraph
  4. Wahlweise Idealwerte oder Normalwerte
  5. Graphiken zur schnellen Beurteilung, wahlweise mit netten Smileys   
    oder einfachen Pfeilen
  6. Alle Seiten einzeln zu- und abschaltbar

Vorteile von NutriPlus© im Einzelnen:

1. Messung auch bei Kindern, schon ab einem Alter von nur 3 Jahren

Messung der Entwicklung bei Kindern durch die BIANutriPlus© ermöglicht BIA-Messungen bei Kindern und Jugendlichen, schon ab einem Alter von 3 Jahren.

In Zusammenarbeit mit den Universitäten Jena und Kiel wurden Daten von mehr als 15.000 Kindern zwischen 3 und 18 Jahren erfasst. Für jedes Kompartiment werden die wichtigsten Perzentilen (P3, 10, 50, 90 und 97) wiedergegeben – plus der gebräuchlichen deutschen BMI-Perzentilen. So lassen sich in jeder Altersgruppe Körperwasser, Körperfett und Magermasse zuverlässig beurteilen.

2. Neue Vektorgraphen auf Basis von mehr als 220.000 untersuchten Personen – einfachste Beurteilung durch neue Diagnosetafeln

Auf den ersten Blick wirken die Vektorgraphen vielleicht etwas kompliziert. Aber mit Hilfe der neuen Diagnosetafeln fällt die Beurteilung ganz leicht, und schon nach wenigen Beispielen mag man diese geniale Methode nicht mehr missen!

Beispielsdiagramm von Messwerten

So einfach wie anschaulich: typische Lokalisationen der häufigsten Diagnosen und Befunde im Vektorgraph

Spezielle Vorteile der Data-Input Vektorgraphen:

  • Einfache Interpretation durch zwei neue Diagnosetafeln – zwei Blicke genügen!
  • Solide, repräsentative Datengrundlage durch  Normal-Vektorgraph auf Datenbasis von 85.000 (!) Probanden. Exklusiv vom Erfinder der Methode, Prof. A. Piccoli, für Data Input entwickelt

Die gruppenspezifischen Vektorgraphen wurden in Kooperation mit der Abt. Innere Medizin der Universität Padua (Leiter Prof. A. Piccoli) und dem Institut für Humanernährung und Lebensmittelkunde der Universität Kiel (Leiter Prof. M.J. Müller) entwickelt. Basis dieser neuen Vektorgraphen waren Daten von exakt 228.899 Probanden.

Die entsprechende Studie wurde im American Journal of Clinical Nutrition publiziert:
Patterns of bioelectrical impedance vector distribution by body mass index and age

3. Analysemodus für bettlägerige Patienten und Pflegefälle, ohne Gewichtsmessung

bettlägerige Patenten und PflegefälleDas Körpergewicht ist ein essentieller Messwert für die meisten BIA-Auswertungen. Daher ist bei Patienten, die nicht gewogen werden können, meist keine BIA-Analyse möglich.

Hier hilft NutriPlus© mittels einer Spezialformel, die ohne den Parameter Körpergewicht auskommt. Die Methode erreicht nicht ganz die Präzision der üblichen, gewichtsbasierten Messung, ermöglicht aber dennoch eine aussagefähige Analyse. Vor allem bei Pflegefällen wird eine Beurteilung des Ernährungszustandes erleichtert.

Hilfe-Tabelle: Schätzung Körpergröße aus Ulnalänge (pdf-Datei 124 KB)

4. Automatische Fettkorrektur

Ein neuer Formelblock, der Wasserschwankungen ausblendet – die häufigste Ursache für ungenaue Körperfettwerte:

Schwankungen des Körperwassers und der Elektrolyte führen bei BIA-Messungen zu Veränderungen der elektrischen Leitfähigkeit des Körpers. In Folge wird die Bestimmung von Körperwasser und Magermasse, und damit auch die Körperfettmasse beeinflusst. Im BIA-Protokoll entstehen lästige Zacken und Ausschläge der Körperfettkurve, die für Laien schwer nachvollziehbar sind. NutriPlus© beseitigt das Problem durch Berechnung eines individuellen Korrekturfaktors, der die Körperfettwerte physiologisch angleicht. Die Funktion ist aufwändig evaluiert und wird zur Anwendung empfohlen.

Verlaufsdiagramm des Körperfettanteil bei ReduktionsdiätAbb.: Beispiel für den Vergleich von korrigiertem Fett zu unkorrigiertem Fett im Verlauf einer Reduktionsdiät.

Detaillierte Funktionsbeschreibung der automatischen Fettkorrektur (pdf-Datei 112 KB)