Logo Data Input

FAQ – Häufig gestellte Fragen

1. Gerätetest (jeweils mit dem Original-Teststecker)


Nutribox: Sollwert: R 500 +/- 4 und Xc 67 +/- 4

Nutriguard-MS:    Sollwert: R 500 +/- 4 und Xc 67 +/- 4 (bei 50 kHz)

BIA 2000-1: Sollwert: R 500 +/- 4 und Xc 144 +/- 4

BIA 2000-S: Sollwert: R 500 +/- 4 und Xc 144 +/- 4

BIA 2000-C: Sollwert: R 500 +/- 4 und Xc 144 +/- 4

BIA 2000-M: Sollwert: R 500 +/- 4 und Xc 144 +/- 4

Nutriguard-S: Sollwert: R 500 +/- 4 und Xc 144 +/- 4

Nutriguard-M: Sollwert: R 500 +/- 4 und Xc 144 +/- 4 (bei 50 kHz)

2. Kabeltest:

Alle Krokodilklemmen zusammenstecken (oder an eine Münze klemmen)
. Folgende Werte werden am Display angezeigt: 

Sollwerte: R=0, Xc=0, S=0, R-Hand und R-Fuß max. 1 
Bei der Nutribox werden diese Werte in die Software eingetragen mit entsprechendem Hinweis: "Die Werte für R bzw. Xc müssen ..., bitte überprüfen Sie die Messbedingungen."

3. Elektrodentest (mit dem Sandwichtest) 

Die gemessenen Werte werden am Display angezeigt.
Sehr gute Werte: Resistance R < 20 Ohm, Xc < 1 Ohm

Sollwert: Resistance R < 30 Ohm, Xc < 1 Ohm



Bei der Nutribox werden diese in die Software eingetragen mit entsprechender Fehlermeldung.

4. Automatische Datenübernahme im PC mit USB-Anschluss:

Die Gerätetypen Nutriguard-MS und Nutribox brauchen als Treiber den FTDI-Treiber, der auf der Software-CD mitgeliefert wurde, aber auch auf der FTDI Internetseite www.ftdichip.com/FTDrivers.htm zu finden ist.
Alle anderen Vorgängermodelle brauchen neben einem geeigneten USB-Adapter einen USB-to-Serial-Treiber - einige finden Sie in unserem Downloadbereich. Wenn in der Zeile "USB-to-Serial" ein gelbes Ausrufezeichen oder Dreieck auftaucht, passen Adapter und Treiber nicht zueinander. In diesem Fall muss erst ein geeigneter Treiber installiert werden.
 

5. Comporteinstellung bei einer Datenleitung von BIA-Gerät zum PC, die im PC in einer USB-Schnittstelle endet:

Für die Gerätetypen Nutriguard-MS und Nutribox finden Sie den Comport im Gerätemanager im Ordner "Anschlüsse" in der Zeile: "USB-Serial Port (com...)". Diese Zahl muss in der Software NutriPlus unter Einstellungen in dem dafür vorgesehen Kästchen mit dem Pull-down-Pfeil eingetragen werden.

Für alle Vorgängermodelle mit seriellem Anschluss auf der BIA-Geräte-Seite steht im Ordner "Anschlüsse": zum Beispiel "Prolific USB-to Serial Comm Port (com...)". Diese Zahl muss in der Software NutriPlus unter Einstellungen in dem dafür vorgesehen Kästchen mit dem Pull-down-Pfeil eingetragen werden.

6. Comport selbst festlegen:

Falls die automatische Comport-Vergabe nicht funktioniert, kann man den Comport auch fest zuweisen:

Start – (Einstellungen) – Systemsteuerung – System – Hardware – Gerätemanager – Anschlüsse (+) – USB Serial Port oder Kommunikationsanschlüsse (re. Maustaste) – Eigenschaften (li. Maustaste) – Anschlusseinstellungen – erweitert – COM-Anschlussnummer (mit dem Scroll-Pfeil nach oben und einen niedrigen Comport fest vergeben (1-15) – mit Enter bestätigen und diesen auch in der SW NutriPlus unter "Einstellungen" eingeben!
Der nachfolgende Link ist für diejenigen interessant, die oft den Gerätemanager suchen müssen: http://www.winfaq.de/faq_html/Content/tip0000/onlinefaq.php?h=tip0150.htm

7. Softwareinstallation ab Windows-Vista aufwärts:

Die Installation der Software muss mit der rechten Maustaste angeklickt und "Als Administrator ausführen" ausgewählt werden, um die Installation zu starten.
Hinweis: Beim 1. Start des Programmes muss ebenfalls auf diese Methodik zurückgegriffen werden.

8. Es lässt sich kein Gewicht oder Geburtsdatum eingeben:

Wahrscheinlich ist die "Umschalt-Taste" festgestellt.

9. Fehlermeldungen:

Fehler "28": Bitte weisen Sie einen Comport zwischen 1 und 15 zu.
Fehler "Ungültige Verwendung von 0":  Bitte Stammdaten löschen und neu eintragen.
Fehler "Die Komponente MSComm32.OCX...": Nicht mit der rechten Maustaste gestartet.
Fehler "Laufzeitfehler 91" und "Objektvariable oder Withblockvariable nicht festgelegt":
 Bei der Installation fehlten Administratorrechte.
Fehler "Hardware-Lesefehler": Dongle ist verstopft (durchpusten hilft fast immer)

10. Sicherheitsmeldung:

Fehlermeldung: nicht die benötigten ZugriffsrechteRestriktive Sicherheitseinstellung des PC. Angemeldeter Benutzer hat keine vollständigen Zugriffsrechte auf das Programmverzeichnis. Programmstart als Administrator erneut ausführen.

Weitere Informationen:

Haben Sie weiterhin Fragen zur Messtechnik oder Fehlerquellen, können Sie folgendermaßen vorgehen:

  1. BIA-Messung Kurzanleitung herunterladen (Rechtsklick Datei>Speichern unter):
    http://www.data-input.de/media/pdf_deutsch_2015/Data_Input_BIA-Messung_Kurzanleitung.pdf (PDF-Datei 538 kb)
  2. oder Fragen per E-Mail an info@data-input.de stellen.